958604278257408
top of page

Klang und Glanz nochmal gerettet

Ein anderes Klang und Glanz, nicht am Wiltinger Saarufer und doch wieder ganz groß.


Es wird irgendwann soweit sein: Klang und Glanz an einem Regenwochenende. Dass es in diesem Jahr passiert, das allerdings haben wir erst vier Tage vorher wirklich realisiert.


Ins Wasser gefallen ist unser Weinfestival deshalb aber noch lange nicht!


Es ist Donnerstagabend. Übermorgen steigt Klang und Glanz am Williger Saarufer, beginnend mit einer Weinprobe mit elf SAARKIND WinzerInnen und acht GastwinzerInnen vom neugegründeten Verein Maxime Herkunft Mosel. Über 80 Weine könnt ihr probieren und mit uns zusammen feiern, mit live Band, Weinbar und Foodtrucks. An diesem Donnerstagabend beginnt der Aufbau am Wiltinger Saarufer. Am Ende tanzen wir einen Regentanz im Regen in der Hoffnung, dass der die Wetterprognose noch verändert.




Orga das ganze Jahr über

Seit 2017 findet unser zweitägiges Festival statt, das wir, gemeinsam mit der Winzerkapelle Wiltingen, organisieren. Die Winzerkapelle und wir Winzerfamilien stehen dafür bereit, um in den letzten Tagen vor dem Festival so richtig Gas zu geben. Ein kleineres Orgateam ist aber schon das ganze Jahr über mit den Vorbereitungen beschäftigt: Foodtrucks, Band, GastwinzerInnen, Genehmigungen, Sponsoren, Auflagen, Oldtimer-Ausstellung, Handwerkermarkt, Kinderprogramm, Weinkarte, Tickets, Preise, Bewerbung, bis hin zu den Toiletten, alles muss bis ins kleinste Detail geplant werden. Immer wieder schalten auch wir Saarkind WinzerInnen uns zusammen.


Donnerstagabend spätestens ist in diesem Jahr allen klar: Das Festival wird ins Wasser fallen. Dabei sah vor zwei Wochen noch alles ganz anders aus: SAARKIND Stefan Müller schickt in unsere WhatsApp Gruppe die Wetterprognose: über 35 Grad. Das will keiner! Absolut nicht. Da trinkt doch keiner Wein.

... aber es kommt sogar noch schlimmer: Dauerregen.

Da kommt keiner ...

Echter Zusammenhalt zeigt sich in schwierigen Zeiten

Jetzt braucht es also das erste Mal, seit wir dieses Festival veranstalten, einen Plan B. Am Wiltinger Saarufer gibt es keine Überdachung, eine wunderschöne Wiese direkt am Altarm der Saar. In schwierigen Situationen zeigt sich aber echter Zusammenhalt. Am Freitag steht fest: SAARKIND Nicolas Weber stellt sein Weingut, den Margarethenhof in Ayl, als Location zur Verfügung. Innerhalb eines Tages muss alles aufgebaut werden. Am Wiltinger Saarufer sind Dixi Klos und eine Bühne, auf einem sonst leeren Festivalgelände, Zeugen der Wetterkapriolen.



Wir rotieren am Margarethenhof. Denn als weitere Hürde kommt hinzu: Am Margarethenhof findet Freitag noch eine Hochzeit statt, bis 3:00 Uhr nachts, sodass wir erst am frühen Samstag Morgen mit allen Aufbauarbeiten beginnen können. Aber: wir machen das Unmögliche möglich - gemeinsam!


Am Ende steht alles. Wir können es selbst kaum glauben. Selbst einen Shuttlebus vom Wiltinger Bahnhof konnten wir organisieren. Es ist irre, was auf einmal möglich ist, wenn alle zusammenarbeiten.


Das ist Klang und Glanz

Wer unser Klang und Glanz Festival noch nicht kennt: unser Festival-Samstag steht im Glanze der Winzer, der Sonntag im Klang der Winzerkapellen. Wir SAARKIND Winzer starten mit einer Weinverkostung ins Festivalwochenende. Alle SAAKRIND WinzerInnen und in diesem Jahr das erste Mal auch GastwinzerInnen vom neu gegründeten Verein Maxime Herkunft Mosel, präsentieren ihre Weine. Dazu gibt es feine Häppchen vom Catering Erika Loch aus Saarburg.


An den Weinbars könnt ihr euch aber auch währenddessen schon mit Wein, regionalem Bier und leckeren Cocktails versorgen. An der Wurstbude, bei Flieten Franz, der Naschbude und mit Flammkuchen könnt ihr euch den ganzen Abend ausstatten. Während der Verkostung spielt ein junger Singer Songwriter und später feiern wir mit einer Live Band. An Tag zwei gehts schon Vormittags los. Ein Handwerkermarkt lädt zum Schlendern ein, Oldtimer zum Staunen. Winzerkappellen aus der Region spielen und zeigen ihr Können. Wein, Bier und Cocktails gibt es natürlich immer noch und Essen sowieso.



Eine Besonderheit von Klang und Glanz, die uns allen am Herzen liegt, ist die wundervolle Atmosphäre, untermauert durch eine liebevolle Gestaltung der einzelnen Bereiche, mit ganz viel Auge fürs Detail.


Es ist einfach schön hier seinen Wein, sein Bier oder einen Cocktail zu genießen.



Der Saarkind Ursprung

Und eben dieses Klang und Glanz ist der Ursprung von SAARKIND. Nach dem ersten Festival 2017 hatte Vanessa Weber die Idee dafür, die Winzergemeinschaft SAARKIND zu nennen und so wurde 2019 Klang und Glanz zum ersten Mal mit einer SAARKIND Weinverkostung eröffnet.

Nach zwei Jahren, in denen unser Festival nicht statt finden konnte, wir alle wissen warum, war es also auch ein emotionales Ding, dass es in diesem Jahr nicht ins Wasser fällt.


Ob wir es gerockt haben entscheidet ihr. Für uns war es jedenfalls wieder ganz groß!


Autorin: @nellyelismiles | @weinmanufaktur-petershof





204 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page